Birte Glißmann als Direktkandidatin nominiert!

97,2% für Birte Glißmann

19.06.2021, 11:23 Uhr

 

Am Freitagabend, den 18. Juni 2021 fand die Wahlkreismitgliederversammlung der CDU im Landtagswahlkreis 21 bei Baumschule Sander in Tornesch statt. Auf der Tagesordnung stand die Nominierung eines Direktkandidaten für die Landtagswahl am 8. Mai 2022. Im Vorfeld hatte sich bereits die Landesvorsitzende der Jungen Union Schleswig-Holstein, Birte Glißmann (28), öffentlich um die Kandidatur beworben. Die Nachwuchspolitikerin blieb auch während der Versammlung die einzige Bewerberin um den Posten.

In ihrer Rede stellte Glißmann ihre Schwerpunkte für den anstehenden Landtagswahlkampf dar: „Die Jamaika-Regierung hat zwar schon einige Projekte für den Wahlkreis auf den Weg gebracht, dies kann allerdings nur der Anfang gewesen sein. Gerade im Bereich der Infrastruktur werden in den kommenden Jahren die Weichen gestellt. Es braucht neben dem sechsspurigen Ausbau der A23 auch einen neuen Autobahnzubringer in Elmshorn-Nord, um die Innenstadt zu entlasten. Allerdings müssen wir auch in den Ausbau des Schienenverkehr und der Radwegeinfrastruktur investieren, um den Bürgerinnen und Bürgern ein attraktives Alternativangebot zum motorisierten Individualverkehr zu unterbreiten.“

„Auch im Bereich der inneren Sicherheit gibt es noch viel zu tun. Wir brauchen endlich den digitalen Dienstausweis für unsere Polizeibeamtinnen und -beamten, um den Dienstalltag zu erleichtern und um auch nach außen das Bild einer modernen Landespolizei zu vermitteln. Darüber hinaus müssen wir stärker in künstliche Intelligenz investieren, um gerade im Bereich der Kinderpornographie die Aufklärung von Straftaten zu erleichtern. Wir müssen die Täter mit allen Möglichkeiten, die der technische Fortschritt uns bietet, verfolgen.“

Nach viel Applaus wurde Glißmann mit 97,2 % der abgegebenen Stimmen für den Landtagswahlkreis nominiert.