Birte Glißmann
#kurSHhalten

Starkes Zeichen gegen den Krieg!

Knapp 1000 Elmshornerinnen und Elmshorner demonstrieren für den Frieden!

Fast 1.000 Menschen demonstrierten gegen den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine, sowie für den Frieden.

In unterschiedlichen Beiträgen riefen die Rednerinnen und Redner weiterhin zur Solidarität und Unterstützung der Ukrainischen Freundinnen und Freunde auf. Birte Glißmann betonte dabei, dass wir auch wachsam sein müssen und Rassismus keinen Raum geben dürfen. "Das ist kein Krieg Russlands, das ist allein ein Krieg Wladimir Putins gegen unsere Freiheit und unsere Demokratie! Vorverurteilungen oder Vorwürfe dürfen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben! Unsere Gedanken sind nicht nur bei den vom Krieg betroffenen Ukrainerinnern und Ukrainern, sondern auch bei Menschen, die sich in Russland kritisch gegenüber dem Krieg äußern und demonstrieren, obwohl sie erhebliche Strafen zu erwarten haben."

"Der Krieg zeigt einmal mehr, dass Freiheit und Demokratie auch in Europa nicht selbstverständlich sind. Deswegen müssen wir umso wachsamer sein und uns gemeinsam gegen Feinde der Demokratie stellen. Denn nur gemeinsam sind wir stark und können unsere Werte verteidigen!" so Glißmann.